IHK-Berufsabschluss, Industrieeletriker (Fachrichtung Betriebstechnik)

Ziel

Die Umschulung zum/zur Industrieelektriker/-in vermittelt Fertigkeiten zur Montage und Instandhaltung von elektronischen Komponenten in industriellen und handwerklichen Betrieben (z.B. Schaltschrankbau, Produktionstechnik, Wartung & Service, Automatisierungstechnik). Die 17- monatige Qualifizierung endet mit dem IHK- Abschluss und eröffnet ein breites Tätigkeitsspektrum.

Zielgruppen

Un- und angelernte Arbeitssuchende, die aus einer Tätigkeit in der Metall- und Elektroindustrie oder verwandten Tätigkeiten Erfahrungen mitbringen, sowie gelernte Fachkräfte anderer Branchen, die in ihrem Beruf nicht mehr tätig sein können und bereits Erfahrungen im Metall- und Elektrobereich gesammelt haben.
Industrieelektriker ist seit 2009 anerkannter 2-jähriger Ausbildungsberuf. Die Teilnehmer sollen am Ende der Umschulungsmaßnahme die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK ablegen. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten sie das Prüfungszeugnis der IHK.

Dauer

17 Monate

Inhalt: Gemeinsame Kernqualifikationen

Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht

  • Arbeitsvertrages, Abschluss, Dauer und Beendigung
  • Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag
  • Möglichkeiten der beruflichen Fortbildung
  • Geltenden Tarifverträge

Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit

  • Gefährdung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • Maßnahmen zu ihrer Vermeidung ergreifen
  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften anwenden
  • Verhaltensweisen bei Unfällen beschreiben sowie Maßnahmen einleiten
  • Vorschriften des vorbeugenden Brandschutzes anwenden
  • Verhaltensweisen bei Bränden und Maßnahmen zur Brandbekämpfung ergreifen

Umweltschutz

  • Vermeidung von betriebsbedingter Umweltbelastungen
  • Geltende Regelungen des Umweltschutzes für den Ausbildungsbetrieb
  • Möglichkeiten der wirtschaftlichen und umweltschonenden Energie- und Materialverwendung nutzen
  • Stoffe und Materialien einer umweltschonenden Entsorgung zuführen

Betriebliche und technische Kommunikation

  • Informationen beschaffen, aufbereiten und bewerten
  • technische Unterlagen anwenden und auswerten
  • Daten und Dokumente pflegen, schützen, sichern und archivieren
  • Gespräche mit Vorgesetzten, Mitarbeitern und im Team situationsgerecht und zielorientiert führen sowie kulturelle Identitäten berücksichtigen
  • Sachverhalte darstellen, Protokolle anfertigen, deutsche und englische Sprache anwenden
  • Dokumentation zusammenstellen und ergänzen, Standardsoftware anwenden
  • Skizzen erstellen
  • Produktionstechnische Daten nutzen, Arbeitsergebnisse dokumentieren
  • Kunden beraten, Leistungen und Produkte erklären und an den Kunden übergeben

Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse

  • Arbeitsplatz unter Berücksichtigung der betrieblichen Vorgaben einrichten und sichern
  • Persönliche Schutzausrüstungen, Werkzeuge und Materialien für den Arbeitsablauf auswählen, termingerecht anfordern, prüfen, pflegen, transportieren, lagern und bereitstellen
  • Arbeitsabläufe und Teilaufgaben unter Beachtung wirtschaftlicher und terminlicher Vorgaben planen, Planungsabweichungen melden
  • Aufgaben im Team planen und abstimmen
  • Material- und Arbeitsaufwand kalkulieren und bewerten, erbrachte Leistungen erfassen
  • IT-Systeme zur Auftragsplanung, -abwicklung und Terminverfolgung anwenden
  • eigenen Qualifikationsbedarf feststellen und Qualifizierungsmöglichkeiten nutzen

Inhalt: Komponenten herstellen, Baugruppen montieren

Grundlagen der Elektrotechnik

  • Atomaufbau, elektrische Spannung, elektrischer Strom, elektrischer Widerstand
  • Elektrische Bauteilkunde: Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Schütze, Relais. Überstromschutzeinrichtungen
  • Einführung in die Wechselstrom- und Drehstromtechnik
  • Schaltung von Widerständen: Parallel- und Reihenschaltung

Bearbeiten, Montieren und Verbinden mechanischer Komponenten und elektrischer Betriebsmittel

  • mechanische Komponenten manuell und maschinell bearbeiten
  • Bauteile und Baugruppen montieren und demontieren
  • Kabel und Leitungen auswählen und zurichten sowie Bauteile, Baugruppen und Geräte mit unterschiedlichen Anschlusstechniken verbinden

Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen

  • Messverfahren und Messgeräte auswählen
  • elektrische Größen messen, bewerten und berechnen

Technische Auftragsanalyse

  • Auftragsanforderungen analysieren

Inhalt: Leitungen und Betriebsmittel montieren und anschließen

Bearbeiten, Montieren und Verbinden mechanischer
Komponenten und elektrischer Betriebsmittel

  • Leitungswege und Gerätemontageorte unter Beachtung technischer Auftragsvorgaben und der elektromagnetischen Verträglichkeit festlegen.
  • elektrische Betriebsmittel und Leitungsverlege- Systeme auswählen und montieren
  • Kabel und Leitungen installieren

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Leitern, Gerüste und Montagebühnen auswählen, auf- und abbauen
  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenbauen und aufstellen
  • Schaltgeräte einbauen, verdrahten und kennzeichnen
  • Betriebsmittel zum Steuern, Regeln, Messen und Überwachen einbauen, verdrahten und kennzeichnen
  • Schutzeinrichtungen, Verkleidungen und Isolierungen anbringen
  • Leitungen und Kabel der Energietechnik zurichten und anschließen
  • Beleuchtungsanlagen montieren und installieren

Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Schutzmaßnahmen prüfen und bewerten
  • Leitungen und deren Schutzeinrichtungen sowie sonstige Betriebsmittel, insbesondere hinsichtlich Strombelastbarkeit und Drehfeld, beurteilen
  • Schutzarten und Schutzklassen von elektrischen Betriebsmitteln oder Anlagen hinsichtlich der Umgebungsbedingungen und der Zusatzfestlegungen für Räume besonderer Art beurteilen

Inhalt: Schalt- und Steuerelemente integrieren, Funktionen prüfen, systematische Fehlersuche durchführen

Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen

  • Kenndaten und Funktion von Baugruppen prüfen
  • Steuerschaltungen analysieren
  • Signale verfolgen und an Schnittstellen prüfen
  • systematische Fehlersuche durchführen

Technische Auftragsanalyse

  • Mess- , Steuer – und Regelungseinrichtungen , Sensoren, Aktoren, Software und andere Komponenten auswählen

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Betriebsmittel zum Steuern, Regeln, Messen und Überwachen einbauen, verdrahten und kennzeichnen
  • Schutzeinrichtungen, Verkleidungen und Isolierungen anbringen
  • Haupt – und Hilfsstromkreise sowie Kleinsteuerungen in Betrieb nehmen
  • Schutzeinrichtungen einstellen und deren Wirksamkeit prüfen, Wirksamkeit von Schutzeinrichtungen sicherstellen

Inhalt: IT-Systeme installieren und konfigurieren

Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Schutzmaßnahmen prüfen und bewerten
  • Einhaltung der Maßnahmen zur elektromagnetischen Verträglichkeit kontrollieren
  • Erst- und Wiederholungsprüfung durchführen, dokumentieren und nachweisen

Installieren und Konfigurieren von IT- Systemen

  • Hard- und Softwarekomponenten auswählen
  • Betriebssysteme und Anwendungsprogramme installieren und konfigurieren
  • IT-Systeme in Netzwerke einbinden
  • Tools und Testprogramme einsetzten

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Mess- und Prüfprotokolle erstellen, Dokumentation erstellen und anpassen, Anlagen oder Systeme übergeben

Inhalt: Energietechnische Anlagen und Geräte installieren, prüfen und Sicherheit beurteilen, Anlagen in Betrieb nehmen und betreiben, Anlagen und Systeme warten

Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Schutzmaßnahmen prüfen und bewerten
  • Leitungen und deren Schutzeinrichtungen sowie sonstige Betriebsmittel, insbesondere hinsichtlich Strombelastbarkeit und Drehfeld, beurteilen
  • Schutzarten und Schutzklassen von elektrischen Betriebsmitteln oder Anlagen hinsichtlich der Umgebungsbedingungen und der Zusatzfestlegungen für Räume besonderer Art beurteilen
  • Gefahren, die sich aus dem Betreiben elektrischer Geräte, Betriebsmittel und Anlagen ergeben, beurteilen und durch Schutzmaßnahmen die sichere Nutzung gewährleisten
  • Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen unter Fehlerbedingungen, insbesondere durch Abschaltung mit Überstromschutzorganen und Fehlerstromschutzeinrichtungen, prüfen und bewerten
  • Einhaltung der Brandschutzbestimmungen beim Errichten und Betreiben elektrischer Geräte und Anlagen beurteilen
  • Einhaltung der Maßnahmen zur elektromagnetischen Verträglichkeit kontrollieren
  • Erst- und Wiederholungsprüfung durchführen, dokumentieren und nachweisen

Technische Auftragsanalyse

  • vorhandene Anlagen der Betriebstechnik beurteilen
  • Anlagenänderungen und -erweiterungen entwerfen, Stromkreise und Schutzmaßnahmen festlegen, Komponenten und Leitungen auswählen
  • Auftragsunterlagen prüfen und mit den örtlichen Gegebenheiten vergleichen, Abgrenzung zu bauseitigen Leistungen festlegen

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Hebezeuge, Anschlag- und Transportmittel auswählen und einsetzten, Ladung sichern und Transport durchführen
  • Eignung des Untergrundes für die Befestigung prüfen, Verankerungen vorbereiten sowie Tragkonstruktionen und Konsolen befestigen
  • Maschinen, Geräte, Antriebssysteme und sonstige Betriebsmittel aufstellen, ausrichten, befestigen und anschließen
  • Erdung und Potentialausgleich herstellen, Erdungs- und Schleifenwiderstände messen und beurteilen
  • elektrische Anlagen errichten
  • Haupt- und Hilfsstromkreise sowie Kleinsteuerungen in Betrieb nehmen
  • nichtelektrische Komponenten von Anlagen prüfen
  • Schutzeinrichtungen einstellen und deren Wirksamkeit prüfen, Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen sicherstellen

Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen

  • Sensoren und Aktoren prüfen und einstellen
  • Steuerungen und Regelungen hinsichtlich ihrer Funktion prüfen und bewerten

Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Schutzmaßnahmen prüfen und bewerten
  • Erst- und Wiederholungsprüfung durchführen, dokumentieren und nachweisen
  • Technische Auftragsanalyse

    • Auftragsunterlagen prüfen und mit den örtlichen Gegebenheiten vergleichen, Abgrenzung zu bauseitigen Leistungen festlegen
    • Änderungen planen und dokumentieren

    Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

    • Erdung und Potenzialausgleich herstellen, Erdungs- und Schleifenwiderstände messen und beurteilen
    • Antriebssysteme in Betrieb nehmen, Betriebswerte einstellen
    • Schutzeinrichtungen einstellen und deren Wirksamkeit prüfen, Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen sicherstellen
    • Not-Aus- und Meldesysteme sowie mechanische Sicherheitsvorrichtungen prüfen
    • Einhaltung der Maßnahmen zur elektromagnetischen Verträglichkeit kontrollieren
    • Mess- und Prüfprotokolle erstellen, Dokumentation erstellen und anpassen, Anlagen oder Systeme übergeben

    Instandhalten von Anlagen und Systemen

    • Anlagen uns Systeme nach Wartungs- und Instandhaltungsplänen warten, Verschleißteile im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung austauschen
    • Systemparameter mit vorgegebenen Werten vergleichen und einstellen
    • Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen bei der Wiederinbetriebnahme instandgesetzter Geräte oder Anlagenteile einstellen und deren Wirksamkeit prüfen
    • Instandhaltungsmaßnahmen dokumentieren