Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zur/m Industrieelektriker/in Fachrichtung Betriebstechnik (Externenprüfung)

Ziel

Neben allgemeinen Kernqualifikationen erlernen Sie die berufsspezifische Qualifikationen für den Beruf des Industrieelektrikers Fachrichtung Betriebstechnik.
In der Vertiefungsphase simulieren Sie die Prüfungssituation, indem Sie eine Aufgabe unter Prüfungsbedingungen erledigen.

Inhalt

Gemeinsame Kernqualifikationen

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche und technische Kommunikation
  • Planen und Organisieren der Arbeit, Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Warten und Pflegen von Betriebsmitteln

Berufsspezifischen Fachqualifikationen

Berufliche Grundbildung

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Atomaufbau, elektrische Spannung, elektrischer Strom, elektrischer Widerstand
  • Elektrische Bauteilkunde: Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Schütze, Relais. Überstromschutzeinrichtungen
  • Einführung in die Wechselstrom- und Drehstromtechnik
  • Schaltung von Widerständen: Parallel- und Reihenschaltung
  • Bearbeiten, Montieren und Verbinden mechanischer Komponenten und elektrischer Betriebsmittel
  • mechanische Komponenten manuell und maschinell bearbeiten
  • Bauteile und Baugruppen montieren und demontieren
  • Kabel und Leitungen auswählen und zurichten sowie Bauteile, Baugruppen und Geräte mit unterschiedlichen Anschlusstechniken verbinden

Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen

  • Messverfahren und Messgeräte auswählen
  • elektrische Größen messen, bewerten und berechnen
  • Leitungen und Betriebsmittel montieren und anschließen
    Bearbeiten, Montieren und Verbinden mechanischer Komponenten und elektrischer Betriebsmittel
  • Leitungswege und Gerätemontageorte unter Beachtung technischer Auftragsvorgaben und der elektromagnetischen Verträglichkeit festlegen.
  • elektrische Betriebsmittel und Leitungsverlege- Systeme auswählen und montieren
  • Kabel und Leitungen installieren

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenbauen und aufstellen
  • Schaltgeräte einbauen, verdrahten und kennzeichnen
  • Betriebsmittel zum Steuern, Regeln, Messen und Überwachen einbauen, verdrahten und kennzeichnen
  • Schutzeinrichtungen, Verkleidungen und Isolierungen anbringen
  • Leitungen und Kabel der Energietechnik zurichten und anschließen Beleuchtungsanlagen montieren und installieren
  • Energietechnische Anlagen und Geräte installieren, prüfen und Sicherheit beurteilen, Anlagen in Betrieb nehmen und betreiben, Anlagen und Systeme warten

Beurteilen der Sicherheit von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln

  • Schutzmaßnahmen prüfen und bewerten
  • Leitungen und deren Schutzeinrichtungen sowie sonstige Betriebsmittel, insbesondere hinsichtlich Strombelastbarkeit und Drehfeld, beurteilen
  • Schutzarten und Schutzklassen von elektrischen Betriebsmitteln oder Anlagen hinsichtlich der Umgebungsbedingungen und der Zusatzfestlegungen für Räume besonderer Art beurteilen Messen und Analysieren von elektrischen Funktionen und Systemen
  • Kenndaten und Funktion von Baugruppen prüfen
  • Steuerschaltungen analysieren
  • Signale verfolgen und an Schnittstellen prüfen systematische Fehlersuche durchführen

Installieren und Inbetriebnehmen von elektrischen Anlagen

  • Anlagen uns Systeme nach Wartungs- und Instandhaltungsplänen warten, Verschleißteile im Rahmen der vorbeugenden Instandhaltung austauschen
  • Systemparameter mit vorgegebenen Werten vergleichen und einstellen
  • Schutzmaßnahmen und Sicherheitseinrichtungen bei der Wiederinbetriebnahme instandgesetzter Geräte oder Anlagenteile einstellen und deren Wirksamkeit prüfen
  • Instandhaltungsmaßnahmen dokumentieren

Zielgruppe

Auszubildende und Personen, die die Zulassung zur Externenprüfung besitzen, um folgenden Berufsabschluss zu erreichen:

  • Industrieelektriker/in Fachrichtung Betriebstechnik

Voraussetzungen

  • angemessene Deutschkenntnisse
  • Zulassung zur Prüfung
  • Im Vorfeld wird in einem Erstgespräch die Einschätzung des Wissensstandes durch eine fachkundige Person vorgenommen.

Dozent

Marcus Beisteiner (Geprüfter Berufspädagoge)
Weitere Dozenten

Ort

Elektro-Ausbildungszentrum, Sternenfels

Dauer

1.120 Unterrichtseinheiten (ca. 7 Monate)